ThinkLab

Handwerk und Wissenschaft. Das gehört zusammen. Auf geht’s. Auf dieser Seite sammelt das ThinkLab Handwerk X.0 wichtige Studien, Ergebnisse, Auswertungen und Beiträge zur Zukunft des Handwerks.

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Design ohne Titel 1024x1024 - ThinkLab -

MyHammer als eine der ersten Plattformen im digitalen Handwerk sorgt immer wieder für reichlich Diskussionen in der gesamten Wertschöpfungskette. Da hilft es sich Fakten und Ergebnisse dieser Studie genauer anzuschauen.

Die Studienergebnisse in Kürze

  • Die Studie untersucht Nutzungsmuster von Handwerksbetrieben auf zwei digitalen Plattformen: der Vermittlungsplattform MyHammer sowie der Bewertungsplattform ProvenExpert.
  • Auf regionaler Ebene zeigt sich ein starker „Digital Divide“, also ein Stadt-Land-Unterschied in der Nutzung der Plattformen.
  • Die Dauer der Registrierung wird im Fall von MyHammer in hohem Maße von negativen Bewertungen bestimmt: Diese führen häufig zu einer Abmeldung des betreffenden Betriebs.
  • Die Durchschnittsbewertungen der länger auf den Plattformen aktiven Betriebe sind hingegen mehrheitlich positiv.
  • Negativ-Bewertungen sind somit ein Ausschlusskriterium vom digitalen Markt, was zu einer Positiv-Auswahl längerfristig aktiver Betrieben auf den Plattformen beiträgt.
  • Internet-Bewertungen haben dadurch eine starke Informationsfunktion für potenzielle Kunden hinsichtlich des auf den Plattformen vertretenen kleinen Marktsegments.

Proeger, T., Meub, L., Thonipara, A. & Bizer, K. (2019). Digitale Plattformen im Handwerk – eine Analyse von MyHammer und ProvenExpert. Göttinger Beiträge zur Handwerksforschung (Heft 32). Göttingen.

👉 Download der Studie

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Design ohne Titel 1024x1024 - ThinkLab -

Auf Basis der Studie “Handwerk & Reparatur” werden Handlungsfelder und -potenziale für Handwerksbetriebe, -organisationen sowie Reparaturinitiativen diskutiert. Die Ergebnisse können eine Grundlage für einen Diskussionsprozess zur Stärkung der Reparaturdienstleistung sein.

👉 https://bit.ly/34ABJXC

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Design ohne Titel 1024x1024 - ThinkLab -

Im Rahmen der Technologiebeobachtung des Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik 
an der Leibniz Universität Hannover (HPI) ist der Technologie-Steckbrief zum Thema “3D-Druck – Additive Fertigung” erschienen.

👉 https://bit.ly/2KxYT8M

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Design ohne Titel 1024x1024 - ThinkLab -

Die digitale Transformation erfasst die handwerklichen Betriebsstrukturen, Branchen und Regionen auf sehr unterschiedliche Weise. Regionale Strategien zur gezielten Förderung der technologischen Wissensdiffusion innovativer digitaler Technologien zu Handwerksbetrieben erfordern daher ein differenziertes Bild des regions- und branchenspezifischen Standes der Digitalisierung. Diese Studie erhebt und analysiert fünf verschiedene Datenquellen, die in der Zusammenschau differenzierte Aussagen zum Stand der Digitalisierung in Südniedersachsen erlauben: die Strukturkennziffern der Handwerkszählung, die Bedarfsanalyse Digitalisierung des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk, die Automatisierungswahrscheinlichkeiten für Handwerksberufe des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, die Nutzungshäufigkeiten von Homepages und Social-Media durch Handwerksbetriebe sowie die Nutzungsdaten der digitalen Plattformen MyHammer und ProvenExpert. Die für diesen Zweck und in diesem regionalen Zuschnitt zum ersten Mal analysierten Datenquellen erlauben eine regionale Charakterisierung verschiedener Aspekte der digitalen Transformation, die als Grundlage der Weiterentwicklung regionaler Förderstrategien dienen können

Thonipara, A., Proeger, T. & Bizer, K. (2019). Strukturanalyse zur Digitalisierung des Handwerks in Südniedersachsen. 👉 https://bit.ly/33NPHF4

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Design ohne Titel 1024x1024 - ThinkLab -

Der digitale Status quo im Handwerk. Das Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen e.V. (IFH) und das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH) haben eine Auswertung zum digitalen Status des Handwerks zusammengestellt.

👉 https://bit.ly/2CA3eUw

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Handwerk Digital 1024x1024 - ThinkLab -

Diese Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zum digitalen Handwerk bietet einige interessante Auswirkungen der Digitalisierung für Betriebe, Beschäftigte und Marktstrukturen im Handwerk.

👉 http://library.fes.de/pdf-files/wiso/15212.pdf

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - Periodensystem KI 1024x1024 - ThinkLab -

Ein wunderbarer Überblick in die Bereiche der künstlichen Intelligenz: Das Periodensystem KI vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. Bitkom

👉 https://periodensystem-ki.de

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - KI Arbeitswelt 1024x1024 - ThinkLab -

Wie wird künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt verändern? Sechs alternative Szenarien analysieren und beschrieben mögliche Veränderungen. Die vorliegende Foresight- und Szenariostudie vom Fraunhofer IAO: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation behandelt mögliche Entwicklungen der Arbeitswelt bis 2030, zum Teil auch darüber hinaus.

👉 https://bit.ly/36uTnx9

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - 0 1024x1024 - ThinkLab -

Handwerksbetriebe auf dem Weg in die Arbeitswelt 4.0 – Dieser Leitfaden vom Institut für Technik der Betriebsführung (itb) zeigt anhand von 10 Praxisprojekten wie die digitale Transformation im Handwerk gelingen kann.

👉 https://bit.ly/33Llea4 

Christoph Krause @servicerebell Koblenz - 0 1 1024x1024 - ThinkLab -

Wieviele & welche Plattformen gibt es eigentlich im Handwerk? Diese neue Studie vom Ludwig-Fröhler-Institut für Handwerkswissenschaften (LFI) gibt einen detaillierten Überblick.

👉 bit.ly/2B5KNGs